Israelitische Kultusgemeinde Amberg |
50547
home,page,page-id-50547,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.8.1,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Unser Vorstand

Der Vorstand der Israelitischen Kultusgemeinde Amberg  (IKG) wird auf vier Jahre gewählt und besteht aus 3 Personen. Unser aktueller Vorstand besteht aus:

Alexander Iolowitsch, Elias Dray, Ignaz Berger

vorstand
Iolowitsch

Verwaltung und Betreuung

Swetlana Iolowitsch

 

Sprechzeiten:

Mo-Do: 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Fr:         09:00 – 12:00 Uhr

 

Termin nach Vereinbarung

Die Geschichte der neuzeitlichen Israelitischen Kultusgemeinden Ambergs

Nach der Vertreibung der Juden 1391 aus der Pfalz am Rhein und der Pfalz heroben in Bayern sollten nie mehr Juden der pfälzischen Ländern siedeln. Erst nach 470 Jahren, mit Aufhebung des sog. Matrikelparagraphen 1861, wurde ihnen dies erlaubt. Die ersten Juden kamen aus dem benachbarten Sulzbach nach Amberg, betätigten sich hier überwiegend als Händler und gründeten 1894 eine Gemeinde.

geschichte
dray_elias

Rabbinat

Rabbiner Elias Dray ist in Amberg geboren und aufgewachsen. Seine Rabbinerordination erhielt er im Jahre 2006 von Rabbiner Nechemia Goldberg vom rabbinischen Gericht in Jerusalem. Für 8 Jahre arbeitete er als Jugendrabbiner in der jüdischen Gemeinde von München. Er ist  seit dem Jahr 2014 Gemeinderabbiner der jüdischen Gemeinde von Amberg und organisiert in regelmäßigen Abständen Events, Unterrichtsreihen und Reisen für Jugendliche und Studenten.

Sara Riva Dray – Die Rebbetzin ist in Mexiko geboren und in Jersualem aufgewachsen. Sie hat eine Ausbildung als Religionslehrerin in Gateshead abgeschlossen. Im Moment arbeitet sie als Koordinatorin bei dem Rabbinerseminar zu Berlin.